Top

Blog

D3: Verlustpunktfrei in die Herbstferienpause

 

22.09. – Auch das dritte und vierte Punktspiel der Saison konnte unsere D3 für sich entscheiden. Fand das Trainerteam beim Heimspiel gegen Merzhausen am 14. September noch einiges zu kritisieren, ließ es sich eine Woche später in sehr zufriedene Trainergesichter blicken. Aber der Reihe nach:

Ob es an den hochsommerlichen Temperaturen lag oder doch am Naturrasen? Die ersten 10 Minuten des Spiels gegen Merzhausen ließen nicht unbedingt einen Heimsieg der Kreiselkicker erwarten. Trotz Umstellung auf eine Viererkette fehlte es an einem ruhigen Spielaufbau und der notwendigen Passsicherheit. Erst zur Mitte der zweiten Halbzeit gelangen unseren Jungs verstärkt auch gefällige Spielzüge gegen eine früh attackierende Merzhausener Mannschaft. Torchancen gab es bis dahin auf beiden Seiten nur wenige. Marc im Tor musste sich nur einmal bei einem Weitschuss strecken und diesen über die Torlatte lenken. In der 23. Minute markierte Cornelius dann mit einem sehenswerten Schuss das 1:0 für die Heimmannschaft. Die Ansprache der Trainer in der Halbzeitpause fiel dennoch nicht euphorisch aus, das Spiel war durch zu viele vermeidbare Fehler unserer Mannschaft geprägt.

Souveräner wurden unsere Jungs mit dem 2:0 kurz nach Wiederanpfiff, das Louis nach einem starken Dribbling erzielte. Nur fünf Minuten später netzte Cornelius nach schönem Zuspiel von Raphael zum 3:0 in die rechte kurze Ecke ein. Ab der 47. Minute mussten die Königsteiner dann fünf Minuten zu acht überstehen. Raphael hatte seinen Ellbogen im Zweikampf zu weit ausgefahren und wurde dafür kurzeitig vom Platz gestellt – eine sicherlich zu harte Entscheidung. Lobenswert war, dass die anderen Spieler diese Phase durch eine konzentrierte Leistung sehr gut überstanden und trotz Unterzahl sogar zwei Torchancen erspielten.

Am 21. September ging es dann zum 1. FC 04 Oberursel, wieder auf Naturrasen. Diesmal kontrollierte unsere D3 das Spiel von Anfang an und ließ dem tapfer kämpfenden Gegner kaum Entfaltungsmöglichkeiten. Die Abspiele unserer Jungs waren diesmal sehr sicher, das Kurzpassspiel klappte sehr gut; allenfalls monieren konnte man, dass das Spiel in die Breite noch nicht über die ganze Spielzeit konsequent umgesetzt wurde.

Nach 9 Minuten markierte Raphael mit etwas Glück die verdiente Königsteiner Führung. Zwölf Minuten später zeigte Louis W. seine Sprintstärke und zog den Oberurseler Gegenspielern auf der rechten Seite davon und passte dann mustergültig zu Till, der nur noch den Fuß zum zweiten Tor hinhalten musste. Die Tore drei (Cornelius, 25), vier (Till, 31) und fünf (Raphael, 43) hätten jeweils zumindest eine Nominierung zum Tor des Monats verdient gehabt (zwei Heber über den herauslaufenden Schlussmann und ein 20-Meterschuss ins rechte Toreck). Marius beendete dann den Torreigen für die Königsteiner zum zwischenzeitlichen 6:0 (50. Minute), obschon es in den letzten 15 Minuten ein halbes Dutzend erstklassiger Torchancen gab. Loben muss man allerdings auch die Gastgeber, die trotz der Überlegenheit der Kreiselkicker nie aufgaben und sich den Ehrentreffer zum 6:1 dadurch auch verdient hatten.

Insgesamt waren es zwei verdiente Siege, die zeigten, dass sich das Zusammenspiel der Mannschaft von Spiel zu Spiel verbessert hat.

Es spielten: Amar, Anis, Finn, Henri, Julius, Lee, Louis W., Louis Z., Marc, Marius, Niclas, Raphael D., Theo und Till.

 

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.