Top

Blog

B1: Kantersieg im Pokalfinale

 

0.09. – Nachdem die Halbfinalpunkte der Königsteiner B1 zugesprochen wurden, weil die Verantwortlichen es versäumt hatten, den Platz der SpVgg 05/99 Bomber HG ordnungsgemäß herzurichten, kam es letzten Mittwoch (17.09.2019) zum Finale im Kreispokal zwischen der JSG Merzhausen und dem 1. FC-TSG Königstein. Austragungsort war die schöne Anlage in Kronberg, wo gleich zu Beginn des Spiels der eindrucksvolle Pokal als Trophäe zur Schau gestellt wurde. Um diesen nach Hause zu holen, begannen die Königsteiner gleich nach Spielanpfiff um 19.30 Uhr mit ihrem Offensivspiel. In der ersten Hälfte setzte das Trainerteam vor allem auf die jüngeren Spieler aus dem Team, verstärkt durch einige Jungs aus dem älteren Jahrgang, die der Mannschaft von Anfang an Stabilität gaben.

Von der ersten Minute an gab es nur eine Spielrichtung, und zwar in Richtung auf das Tor der Gegner aus Merzhausen. Schon in der 7. Minute fiel das 1:0 nach einer kurzen Ecke, bei der sich Cedric Schrodt und Janik Hardenberg geschickt den Ball zuschoben, bevor der Ball als Flanke in den Strafraum kam, wo Cedric Englisch lauerte und sicher verwandelte. Gut zehn Minuten später sah Gianluca Radtke, dass der Merzhausener Torwart wieder etwas weit vor dem eigenen Kasten stand und versenkte den Ball mit einer gekonnten Bogenlampe im Netz zum 2:0. Weiter ging es im Zehnminutentakt. Diesmal nutzen die Königsteiner einen Freistoß von links, den Mohammed El Harouachi als einziger auf dem Platz richtig einschätzte, sodass er vor dem Torwart an den Ball kam und mit einer geschickten Wendung zum 3:0 einnetzte. Im Gegenzug dann aber die Überraschung. Merzhausen bekam eine Ecke, die perfekt in den 16er auf den Kopf von Sven Häuser geschlagen wurde, der ihn unhaltbar zum 3:1 einköpfte.

Mit diesem Ergebnis gingen beide Mannschaften in die Halbzeitpause. Zum Wiederanpfiff wechselte man mehrere Spieler aus und brachte vor allem einige Spieler aus dem älteren Jahrgang. Dies machte sich dann auch gleich bemerkbar, denn das Königsteiner Spieltempo und die Passfrequenz wurden noch höher und im Minutentakt fielen nun die Tore. Zunächst das 4:1 durch Fabio Buscemi, der bereits zwei Minuten nach Wiederanpfiff auf der linken Seite alle stehen ließ und den Ball perfekt mit seinem starken linken Fuß am Torwart vorbei im Tor versenkte. Genauso technisch begabt zeigte sich nur einige Minuten später Niklas Ebert, der vom 16er den Ball zum 5:1 lupfte über den Keeper, welcher wieder viel zu weit vor seinem Kasten stand. Nur drei Minuten später die nächste Offensivaktion, diesmal von Mohammed El Harouachi, der auf den besser postierten Leon Majchrzak ablegte, welcher den Ball mit Wucht zum 6:1 im Tor versenkte.

Wie in der ersten Halbzeit waren die Königsteiner wieder bei Standards besonders gefährlich und so überraschte es nicht, dass nach einer Ecke Gianluca Radtke sein zweites Tor in diesem Spiel machte. Aber er war nicht der einzige, der an diesem Abend Lust auf weitere Tore hatte. Auch Fabio Buscemi legte innerhalb von nur einer Minute das 8:1 und das 9: 1 nach. So konnten die Königsteiner hochverdient nach 80 Minuten den Pokal hochreißen und sich gemeinsam über diesen gelungenen Abend freuen. Die Jungs aus Merzhausen nahmen die Niederlage sportlich und waren zu Recht stolz darauf, das Finale erreicht zu haben.

 

 

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.