Königsteiner F2 zieht das große Los!

03. April 2017  Vor 51.500 Zuschauern beim ausverkauften Bundesligaspiel der Eintracht Frankfurt waren 13 Jungs der F2-Junioren des 1. FC Königstein überglücklich, als sie ihre Idole an der Hand aufs Spielfeld in die Commerzbank-Arena begleiten durften. Das F-Jugend Team und deren Eltern, Verwandte und Freunde reisten mit über 50 Personen an und verbrachten einen ganz besonderen Tag.

Die Königsteiner-F-Jugend Spieler dachten zunächst an einen Aprilscherz, als die Verantwortlichen Christian und Peter den Jungs mitteilten, dass sie am 01. April 2017 als Einlauf-Kinder beim Bundesliga-Spiel zwischen Eintracht Frankfurt und Borussia Mönchengladbach dabei sein werden. “Die besten Dinge sind die, die man sich nicht kaufen kann”, sagten sich die Beiden und bewarben ihr Team um den heiß begehrten Platz als Einlauf-Kids. Eintracht Frankfurt und die Familienkelterei Possmann machten den Traum wahr und der Königsteiner Verein bekam einen positiven Bescheid. Das Fußball-Märchen nahm seinen Lauf.

Angekommen im Stadion merkte man den Jungs und Eltern die Spannung an. Bestes Wetter und ein ausverkauftes Bundesliga-Spiel, der große Auftritt stand in 90 Minuten bevor. Anpfiff des Spiels war Samstag-Abend um 18:30 Uhr und es wurde in über 200 Länder übertragen. Spieler-Mamas sorgen nochmals für die richtige Frisur, Tipps wurden gegeben und die wichtigste Frage der Jungs seit Tagen: “Dürfen wir mit der Eintracht einlaufen?”
Denn, welches der beiden Gewinner-Teams mit welchem Bundesligisten einläuft, wird erst 30 Minuten vor Beginn von den Eintracht-Verantwortlichen im Beisein der Einlauf-Kinder ausgelost. Zahl oder Wappen?

Louis-Arthur Fehnemann von Königstein wählte richtig und der Jubel seines Teams war riesig! Die Königsteiner-Jungs laufen in ihren roten Trikots mit ihren Stars Hand in Hand aus Spielfeld. Erst jetzt wurde dem ein oder anderen plötzlich wirklich bewusst was passiert, der ersehnte Traum wird wahr!

Wünsche, wer mit wem gehen möchte, werden jetzt diskutiert. Wer traut sich als Erster raus? Simeon Erhard meldete sich sofort: “Ich trau mich!” Wer geht an der Hand mit dem Superkeeper Hradecky? Ben Jäger, sofort Feuer und Flamme: “Ich will, er ist für mich der Größte!” Alles geht schnell und professionell. Die Betreuer der Eintracht machen einen super Job!
Das Team geht im Gänsemarsch durch die Katakomben und hört bereits die Fans im Stadion. Gänsehaut-Feeling für alle. Uli als Betreuer behält entspannt die Übersicht, geht als Letzter um die Jungs im Blick zu haben. Ehrfürchtig betritt die F2 des 1. FC Königstein 20 Minuten vor dem Bundesliga-Spiel die Arena. Presse-Fotos werden geschossen, die Jungs setzten sich wie Profis auf die Trainerbank, posen, winken ihren Eltern und fühlen das Besondere.

5 Minuten noch. Beide Einlauf-Teams stehen bereit, die Anspannung ist merklich. Und endlich ist es soweit. Die Profis kommen. Die Eintracht-Spieler wirken sehr sympathisch. Sie begrüßen die Jungs. Give me Five! Wie heißt Du, welche Position spielst Du? Über den einen oder anderen Kopf wird gestreichelt. Unglaublich. Die Königsteiner-Jungs können es kaum fassen.

Und schon geht es los. Die Musik wird lauter, die Fans jubeln, rufen die Namen ihrer Bundesliga-Stars bei der Verkündung der Aufstellung und gemeinsam geht es zur Begrüßung der Fans in die Mitte des Stadions. Jeder Eintracht-Spieler hat sein Einlauf-Kind an der Hand. Die Arena bebt und der Königsteiner Nachwuchs ist überglücklich, mittendrin und seinen Fußball-Vorbildern so nah.

Comments are closed.