D3: Volles Programm im Dezember und D1/D3-Mix-Team-Turnier am 06.01.19

06.01. – Um die spielfreie Zeit im Winter zu überbrücken, war die D3 allein im Dezember auf vier Hallenturnieren aktiv. Im Fokus stand dabei, allen Spielern möglichst viel Einsatzzeiten zu ermöglichen. Los ging es am 14.12. bei einem Turnier in Nidda , welches nach guten Spielen mit einem 5. Platz endete.

Am 15.12. waren gleich zwei Turniere zu bestreiten, was die Kaderplanung etwas schwierig machte. In Taunusstein schied das Team, trotz aufopferungsvollen Kampfes, im Viertelfinale gegen die überragenden Kickers aus Offenbach aus. Das Darmstädter Turnier konnte mit einem tollen 3. Platz abgeschlossen werden. Die Mannschaft trat erstmals bei einem Futsal-Turnier an und löste die Aufgabe klasse. In ungewohnter Rolle kam Carl zum Einsatz. Er ragte mit einer tollen Torwartleistung aus einem starken Team heraus.

Kurz vor dem Jahreswechsel gab es noch ein Turnier in Ober-Ramstadt, bei dem die Protagonisten etwas müde wirkten und ungewohnte Unsicherheiten zeigten, was zwei unnötige Niederlagen nach sich zog (am Ende stand ein 9. Platz).

Angemerkt werden sollte an dieser Stelle, dass die Mannschaft ausschließlich auf D1-Turnieren gemeldet wurde. Insofern waren die erreichten Platzierungen durchaus bemerkenswert. Eingesetzt wurden (teilweise mehrfach): Anna, Aron, Bennit, Carl, Cornelius, Filip, Kimi, Konstantin, Lisa, Lukas H, Louis W., Raphael D., Rafael W., Roman, Till und Youssef.

______________________________________________________________

Zum Start in das Jahr 2019 ging es für ein Mix-Team aus D1 und D3 zu einem gut besetzten Turnier nach Altenstadt. Im ersten Spiel musste sich Königstein noch mit 2-3 gegen Oberau 1 geschlagen geben. Nicht die bessere Mannschaft hatte das Auftaktspiel gewonnen, sondern die cleverere. Da Lisa und die Jungs erstmals in dieser Formation zusammenspielten, war das auch nicht weiter verwunderlich. Nach guten Spielen und Siegen gegen Oberliederbach und KV Mühlheim, schloss das Team die Gruppe A als Gruppenerster ab.

Somit spielte Königstein im Viertelfinale gegen den besten Gruppendritten. Das war wiederrum die SG Oberliederbach. Wie bereits in der Vorrunde kam es zu einem guten Spiel auf Augenhöhe. Wieder behielt die Mannschaft aus dem Hochtaunus die Nase vorn. Nach der Auftaktniederlage war es den Spielern gelungen, das Blatt zu wenden und noch das Halbfinale zu erreichen.

Gegen den späteren Turniersieger aus Rodgau, war es bis zum Schluss sehr eng. Als kurz vor dem Ende das 3-1 für die “Offenbacher” fiel, war der Käs gegessen. Der Gegner war nicht zwei, aber doch ein Tor besser und qualifizierte sich somit zurecht für das Finale. Der dritte Platz wurde im 9-Meter-Schießen ermittelt. Leider hatte Königstein hier etwas Pech. Kein “9er” war schlecht geschossen. Zusätzlich hielt Cornelius, mit zwei prächtigen Paraden, zwei gut geschossene “9er”. Trotzdem reichte es knapp nicht und die Mannschaft wurde Vierter.

Lisa schoss zwei sehr schöne Tore. Cornelius musste im Tor aushelfen und machte das sehr gut. Mutiges Rauslaufen und ein gutes Auge zeichneten sein Spiel aus. Christof, David, Paul und Tyrese (alle D1) halfen beim Turnier aus. Alle Vier hatten sehr gute Aktionen und waren bei vielen Toren, direkt oder indirekt, beteiligt. Sie stellten sich in den Dienst der Mannschaft und konnten trotzdem an der einen oder anderen Stelle mit ihrer individuellen Klasse glänzen.

 

Comments are closed.