D3: Starkes Unentschieden im Spitzenspiel

06.04. – Nicht immer sind Tore der Indikator für ein gelungenes Fußballspiel. Das zeigte auch das Match unserer D3 gegen den Tabellenführer Teutonia Köppern. Zwar endete das Spitzenspiel der Klasse als torloses Remis, doch ernteten unsere Spieler einhelliges Lob durch das Trainerteam: „Klasse gemacht“, urteilten Stephan und Jonas, „wegen solcher Spiele lohnt es sich, Trainer zu sein.“

Um es besser einzuordnen, zunächst ein Blick auf den Gegner: Seit Herbst führt die Teutonia die Tabelle an, im letzten Ligaspiel gegen Friedrichsdorf fegten sie den Gegner mit 9-0 vom Platz, außerdem überragen die meisten ihrer Spieler die unseren um Hauptes Länge. Im Königsteiner Lager war man also auf einiges gefasst.

Der Beginn war von Vorsicht geprägt. In den ersten 10 Minuten spürte man den Respekt, mit dem die Mannschaft Köppern begegnete. Doch in der Folge begann man, sich freizuspielen, zu kombinieren, ja – einfach Fußball zu spielen. Begünstigt wurde dies auch dadurch, dass Köppern selbst nicht mit allzuviel Spielwitz glänzte. Statt des erwarteten Sturmlaufs blieb es bei langen Abschlägen vom Tor, die für wenig Überraschung sorgten und recht schnell abgefangen wurden. Dagegen präsentierte sich unser Spiel kreativer und variabler. Unsere Mädchen und Jungs fighteten darüberhinaus um jeden Ball, boten eine starke kämpferische Leistung in allen Mannschaftsteilen.

Was zunächst „Paroli bieten“ war, entwickelte sich zu einem „das Spiel bestimmen“. Das führte logischerweise auch zu Torchancen – und, ja, 10 Minuten vor Schluss tatsächlich zum Führungstreffer, jedoch nur für wenige Sekunden. Dann entschied der Schiedsrichter auf Abseits. Im Nachhinein wurde über diese Situation noch lange diskutiert – da gibt es nunmal keinen Unterschied zwischen D-Jugend und Bundesliga, insbesondere nicht unter den Zuschauern.  

Klar hatte der Gegner im Verlauf der 60 Minuten auch einige Torchancen, Zwingendes war jedoch nicht dabei. So blieb es bei einem, aus unserer Sicht, hochverdienten Unentschieden. Unsere Spielerinnen und Spieler können mit ihrer Leistung sehr zufrieden sein – sie haben den Tabellenführer zum Wackeln gebracht.

Es spielten: Anna, Aron, Carl, Cornelius, Julius, Kimi, Konstantin, Lisa, Lukas, Raphael D, Roman, Till und Youssef.

Comments are closed.