D3: Heimsieg gegen SGK Bad Homburg

27.10. Am Samstag sahen die Zuschauer die bislang beste erste Halbzeit unserer D3, seit dem Punktrundenstart. Wieder traf das Team auf einen aufopferungsvoll kämpfenden Gegner, wieder war es zunächst ganz schwer, gefährliche Torszenen zu generieren, wieder setzte sich Königstein schlussendlich durch. Auch wenn die erste HZ torlos blieb, waren die Fortschritte im Spielaufbau, besonders in den ersten 30 Minuten, deutlich erkennbar. Klasse, dass nicht immer blind nach vorne gespielt wird, sondern schwierige Spielsituationen klug gelöst werden. Manchmal mit einem Rückpass, manchmal mit einer Spielverlagerung über die Abwehrkette. Königstein hat sicherlich den großen Vorteil, dass am Spieltag 13 nahezu gleichstarke Spieler zur Verfügung stehen.

Deutlich wird das am Beispiel von Cornelius. Er saß zunächst auf der Bank, um dann kurz nach Anpfiff der zweiten HZ mit einem schönen Weitschuss das wichtige 1-0 zu erzielen. Im Tor startete zunächst Luki und Rafael spielte auf der rechten Außenseite. Dass beide in der HZ die Positionen tauschten, zeigt auch die Vielseitigkeit unserer Protagonisten. Luki hielt nicht nur seinen Kasten sauber, sondern entwickelte auf seiner Position in der zweiten Hälfte enorm viel Druck. Die SGK war ohne Auswechselspieler angetreten. Verletzungsbedingt wurde die zweite HZ nur noch mit sieben Feldspielern absolviert. Das war sicherlich ein Vorteil für die Heimmannschaft. Trotzdem müssen auf dem Kleinfeld erst einmal Torchancen erspielt werden. Dies gelang ab der 31. Minute immer besser. Aron, Filip und Till erhöhten auf 4-0. Prima, dass Till bei seinem D3-Debüt direkt ein Tor erzielte.

Eine klasse Mannschaftsleistung. Herausragend waren Cornelius Effektivität und Lukis Vorstöße auf ungewohnter Position.
Luki, Filip, Kimi, Youssef, Niklas, Anna, Lisa, Aron, Rafalel D., Till, Roman, Raphael W., und Cornelius.

Comments are closed.