D3: Letztes Spiel? Staffelsieg? Meisterschaft?

Unsere D3 bot in der Begegnung beim FV Stierstadt ausgezeichneten Fußball. Das letzte reguläre Ligaspiel endete mit einem überzeugenden 4-0-Sieg für Königstein, das sich damit eventuell die Tür offen hielt für einen noch größeren Erfolg.

Von Anfang an war in der Partie Zug drinnen. Gleich nach dem Anstoß eroberte Königstein den Ball und machte sich auf den Weg nach vorne – zunächst noch ohne Ertrag. Lisa und die Jungs bestimmten das Spiel immer deutlicher und ließen Stierstadt wenig Entfaltungsspielraum. Am ersten wirklich heißen Tag des Jahres legte unser Team ein beachtliches Tempo vor. Im Fortgang wurde das Flügelspiel noch intensiviert. Egal, ob von links oder rechts, im Strafraum von Stierstadt herrschte Hochbetrieb und nach 13 Minuten wurde es für die Hausherren richtig eng: Berend hatte sich elegant von seinem Gegner gelöst und den Ball eigentlich schon im Tor untergebracht, da sprang er vom Innenpfosten zurück – Pech.

Kaum 2 Minuten später kam Aron von links, zog ab und erneut musste das Gehäuse herhalten, um ein Tor zu verhindern. Zum zweiten Mal ging ein Raunen durchs Publikum. Die D3 blieb am Drücker und belohnte sich in der 16. Minute. Ein langer Pass aus der Abwehr auf Berend, der unverzüglich einen Gang  hochschaltete und mit einem satten Schuss vollstreckte. Das 0:1 – mehr als verdient.

In der 25. Minute dann setzte Till Julius in Szene: 0:2. So langsam korrespondierte die Torentwicklung mit dem Spielverlauf. 3 Minuten vor der Halbzeitpause musste unsere Abwehr allerdings ernsthaft eingreifen, als ein Stierstäder Stürmer direkt vor dem Tor auftauchte. Kimi konnte ihn zweimal abblocken.  In der 33. Minute setzte sich Till auf der linken Außenbahn konsequent durch. Wie er aus einem extrem spitzen Winkel das Tor erzielte, war tatsächlich sehenswert: 0:3. Kurze Zeit später servierte Lisa dann eine Flanke punktgenau. Wieder war Till zur Stelle und versenkte den Ball im Tor. Ein sehr schönes 0:4.

Nun war es geschafft. Am letzten Spieltag lagen mit Köppern und Königstein zwei Mannschaften auf Platz eins der Tabelle. Das Reglement ist eindeitig und richtig. Bei Punktgleichkeit wird das Torverhältnis nicht gewertet. Warum wird das so gemacht? Damit überlegene Mannschaften ihre Spieler(innen) bei unterlegenen Gegnern nicht auch noch bei klaren Vorsprung auf weitere Tore spielen lassen. Das hat etwas mit Respket gegenüber dem Gegner, aber letztendlich auch mit der Weiterentwicklung der eigenen Truppe zu tun. Statt auf „zweistellig“ zu gehen, steht bei der Königsteiner D3 die Verbesserung  der Protagonisten im Vordergrund. Der Stürmer wird bei einer klaren Führung dann zum Abwehrspieler umfunktioniert und umgekeht. Das „schadet“ dem eigenen Torverhältnis, aber nutzt den Spielern in ihrer fußballerischen Entwicklung. Das Ergebnis dieser Entwicklung konnte man auch eindrucksvoll bei der letzten Begegnung gegen den Tabellennachbarn aus Köppern beobachten. Nach einer glücklichen Punkteteilung in der Vorrunde, kam es im Rückspiel zu einer eher unglücklichen Punkteteilung aus Königsteiner Sicht. Spielwitz, Technik, Variabiltät und Taktik – hier hatten sich die Kreiselkicker im Vergleich zum Hinspiel eindeutig verbessert. Insofern muss man die eigentliche Platzierung auch eher als zweitrangig erachten. Das sehen Eltern und Spieler natürlich ein stückweit anders! ?

Letzes Spiel?                 Stand heute ja.

Staffelsieg?                    Ja.

Meisterschaft?             Stand heute ja.

Klasse Ergebnis für das einzige D3 Team in der Staffel.

Es spielten: Aron, Bennit, Berend, Cornelius, Julius, Kimi, Konsti, Lisa, Louis, Lukas, Raphael D, Roman, Till, Youssef.

Es fehlten: Anna, Carl, Filip, Rafael W.

Comments are closed.