D3: Die Tabellenspitze rückt zusammen

23.05. – Ein starkes Spiel gegen einen starken Gegner endete mit einem verdienten 7-4 Erfolg unserer D3. Was bedeutet, dass zwei Spieltage vor dem Ende der Punkterunde die ersten Drei der Tabelle nur drei Zähler auseinanderliegen. Dranbleiben heißt das Motto.

Ungewohntes Datum, ungastliche Witterung, das letzte Heimspiel der D3 in der Saison 2018/19 gegen die SG Ober-Erlenbach hätte Besseres verdient gehabt als Nieselregen, Sturmböen und einen Dienstagabend, denn das Spiel war richtig gut und das lag nicht nur an den insgesamt 11 Toren.

Schöne Kombinationen, faire Zweikämpfe, spannende Laufduelle – zwei offensive Mannschaften auf Augenhöhe. Den ersten Akzent setzte freilich die Gast-Mannschaft:

Die Grünen kamen ein Stück besser ins Spiel und gingen nach 5 Minuten in Führung. Ach ja, Ober-Erlenbach, die hatten doch gerade den Tabellen-zweiten aus Stierstadt mit 1-0 besiegt! Unsere Mädels und Jungs ließen sich davon allerdings nicht beeindrucken. Sie gingen gleich wieder zu entschlossenem Angriffsfußball über. Und einer ganz besonders: Konstantin hatten an diesem Dienstag einen Lauf. In der 8. Minute glich er zum 1-1 aus, legte in Minute 13 zum Führungstreffer nach und erhöhte in der 18. Minute auf 3-1. So sieht ein lupenreiner Hattrick aus! Und später hatte Konsti sogar noch ein weiteres Ass im Ärmel.

Zu diesem Zeitpunkt hatte die D3 die Sache im Griff, so schien es jedenfalls, zumal Lisa schon drei Minuten nach Konstis Dreierpack zum 4-1 einschoss. Trotzdem hatte diese erste Halbzeit noch ein paar Überraschungen in  petto. Der SG gelangen zwei schnelle Gegenstöße und mit diesen beiden Treffern in der 27. und 29. Spielminute  waren sie plötzlich wieder voll in der Partie, 4-3!

Auch die zweite Hälfte hielt das Niveau. Spielerisch und spannungs-technisch. Es ging weiter hin und her – offener Schlagabtausch. Die Abwehr um Kimi herum bewies dabei Ruhe und Übersicht, Anna gelangen auf der rechten Außenbahn wirkungsvolle Aktionen, während Lisa links den Gegner nicht zur Ruhe kommen lies. Für einen etwas beruhigenden Abstand sorgte schließlich das 5-3 in der 39. Minute – vom wem? Klar, Konsti. Und diesmal zahlte sich auch das D3-Prinzip der stetigen Wechsel prompt aus: Till kam von der Bank und erhöhte auf 6-3. Wars das nun?

War es nicht. Unverdrossen hielt die SG dagegen und so glückte ihr in der 53. Minute das 6-4, nur um gleich darauf wieder einen Dämpfer hinnehmen zu müssen. Das 7-4 durch Cornelius nur eine Minute später war dann tatsächlich der Endstand. Ein Erfolg, den sich die Mannschaft durch Engagement, Ausdauer und Können wirklich erspielt hat. Trainer Stephan kommentiert kurz und knapp, aber sicher nicht unzufrieden: „Gute Mannschaftsleistung, Konsti und Anna herausragend!“

Es spielten: Anna, Aron, Bennit, Carl, Cornelius, Kimi, Konsti, Lisa, Louis, Lukas, Raphael D, Till und Youssef.

Comments are closed.