C1: Weiterentwicklung von Woche zu Woche

22.11. - Nachdem unsere C1 in der vergangenen Saison den Meistertitel in der Gruppenliga Frankfurt mit satten 15 Punkten Abstand auf den Zweitplatzierten feiern konnte, läuft auch die Debütsaison in der Verbandsliga Süd im Hinblick auf die individuelle Ausbildung und mannschaftliche Entwicklung mehr als erfreulich.

Mit Stolz können wir sagen, dass unsere Mannschaft, mit der wir in die Saison gegangen sind, zu 2/3 aus Spielern besteht, die bereits in der vergangenen Saison in unserer D1, C2 oder C1 spielten. Das restliche Drittel an Spielern sind Neuzugänge, die wir uns aus den zahlreichen Testspielern vor Saisonbeginn gezielt ausgewählt haben.

Als Zwischenfazit lässt sich festhalten, dass wir unseren 5 Spielern des jüngeren Jahrgangs 2005 aufgrund ihrer positiven Entwicklung zahlreiche Einsatzminuten geben konnten. In jedem Punktspiel gingen wir mit mindestens zwei 05ern in der Startelf ins Spiel. Des Weiteren kann jeder Spieler von sich behaupten in der Hinrunde bereits auf zwei verschiedenen Positionen gespielt zu haben. Dies verdeutlicht den Stellenwert der Flexibilität der einzelnen Spieler in unserer Ausbildung.

Mit Ausnahme von einem Spiel können wir sagen, dass wir in jedem Spiel der Hinrunde unserem Gegner technisch und fußballerisch überlegen waren. Einzig die U14 von Wehen Wiesbaden forderte uns spielerisch heraus, der Großteil der anderen Gegner stellte eher aufgrund ihrer körperlichen Überlegenheit eine Herausforderung für unsere Mannschaft dar.

Das sportliche Highlight der Hinrunde war das Erreichen des 2. Platzes beim Qualifikationsturnier für den Cordial-Cup in Heusenstamm vor zahlreichen Verbands- und Hessenligisten. Dort ließen wir als spielerisch stärkste Mannschaft ausschließlich den Regionalligisten aus Wieseck durch eine unglückliche 0-1 Finalniederlage vor uns.

Zusammenfassend lässt sich festhalten, dass sich Qualität und Spieltempo in jeder Trainingswoche stetig verbessern und dass jeder einzelne Spieler im Laufe der Hinrunde große Fortschritte gemacht hat. Somit sind wir für das Erreichen des Ziels, nach Abschluss der Saison 2-3 der leistungsstärksten 2004er an ein NLZ abzugeben, auf einem guten Weg. Alle anderen Spieler würden wir gerne in unsere B2 und B1 übernehmen bzw. die 2005er noch eine weitere Saison in unserer C1 ausbilden.

 

Comments are closed.