1. Mannschaft: Derbysieger und Tabellenführer!

Die 1. Mannschaft des 1. FC-TSG Königstein hat es geschafft und ist nach einem mehr als verdienten 1:0 Heimerfolg im Spitzenspiel und Derby gegen den EFC Kronberg wieder Tabellenführer der Kreisoberliga Hochtaunus.

Von Beginn an setzen die Spieler von Trainer Bayram Mechmet die Nachbarn vom EFC Kronberg gehörig unter Druck und übernahmen die Spielkontrolle. Bei nasskaltem, windigem und unangenehmen Wetter war ein gepflegter Spielaufbau auf dem Königsteiner Kunstrasen nur bedingt möglich. Umso höher ist die Leistung der Königsteiner zu bewerten, die es mit zunehmender Spieldauer erfolgreich schafften, sich Torchancen gezielt herauszuspielen. So setzte sich Dennis Winter nach schöner Kombination in der 25 Min. auf der linken Außenseite durch, kam im Strafraum zum Abschluss und verpasste nur knapp das Tor und die in der Luft liegende 1:0-Führung. Kurz darauf hatten die zahlreichen Königsteiner Fans und Anhänger den Torschrei schon auf den Lippen, da wurde FC-Kapitän Stefano Basanisi rüde und vollkommen unnötig im Strafraum von hinten zu Fall gebracht. Der stets souveräne und umsichtige Schiedsrichter entschied folgerichtig ohne zu zögern auf Strafstoß und zeigte dem letzten Kronberger Abwehrspieler nur die gelbe Karte. Omid Esmatulahi nahm sich selbstbewusst den Ball, der Schiedsrichter pfiff und er setzte das Spielgerät mit voller Wucht über die Querlatte. Wieder hatte der EFC Kronberg enormes Glück gehabt. Es ging mit einem schmeichelhaften 0:0 in die Pause und die Zuschauer nutzten die Gelegenheit, sich im Vereinsheim aufzuwärmen und für die zweite spannende Halbzeit zu stärken.

In der zweiten Halbzeit zeichnete sich ein ähnliches Spiel ab. Königstein war am Drücker und erspielte sich eine Vielzahl an Torchancen und –gelegenheiten. Diesen wurden liegengelassen oder der letzte Pass und Schuss wurde unsauber gespielt oder abgefangen. In der 74. Minute war es dann endlich soweit und Bebo da Silva erzielte die überfällige und absolut verdiente Führung für den 1. FC-TSG Königstein. Er setzte gekonnt den gegnerischen Torhüter mächtig unter Druck, erzwang mit dank eines Einsatz und Energieleistung einen Abpraller und so sprang der Ball ins Tor. In der Schlussphase mobilisierte der EFC Kronberg nochmal alle Kräfte und kam zu zwei nennenswerten Gelegenheiten. Der Königsteiner Torwart Bugra Dursun, seit Wochen in absoluter Bestform, hielt mit zwei Glanzparaden den Sieg fest und brachte die Kronberger zur Verzweiflung.

Die Freude über den wichtigen Sieg um die Tabellenspitze war groß, der Jubel der Spieler, Trainer und Betreuer war nicht zu überhören. Die Saison ist noch verdammt lang, wir drücken der 1. Mannschaft weiterhin fest die Daumen und genießen die Momentaufnahme.

Zum Artikel der Taunus Zeitung

Zum Artikel unter FuPa.net

Zum Video des Jubelkreises

Zum Vorbericht der Taunus Zeitung

 

Comments are closed.